Technische Berufe

Zerspanungsmechaniker/-in

Langeweile – für Dich ein Fremdwort: Als Zerspanungsmechanikerin oder Zerspanungsmechaniker wartet ein spannendes Aufgabengebiet und ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag auf Dich! Denn nur wenn unsere Produktionsanlagen perfekt funktionieren, können wir hochwertige Erzeugnisse herstellen.

Zerspanungsmechaniker/Zerspanungsmechanikerinnen der Fachrichtung Dreh /Frästechnik sind aufgrund ihrer Ausbildung für Tätigkeiten im Bereich der spanenden Fertigung an Fräsmaschinen und Drehmaschinen sowie an Bohr- und Fräswerken qualifiziert. Ihre Aufgaben können das form- und maßgenaue Herstellen von Werkstücken für Maschinen, Geräte und Anlagen durch Dreh/Fräs- und Bohroperationen an konventionellen oder numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen sein.

Damit Du Deinen späteren Aufgaben bestens gewachsen bist und Freude an Deinem Beruf hast, benötigst Du gute Kenntnisse in Mathematik und Physik.

Deine Voraussetzungen

  • Abschluss des 10. Schuljahres
  • Teamfähigkeit
  • Spaß am praktischen Arbeiten
  • ausgeprägtes technisches Interesse

Deine Ausbildungsinhalte

  • die richtigen Werkstoffe auswählen
  • CNC-Werkzeugmaschinen programmieren und bedienen
  • Werkstücke richtig einspannen und Maschinen in Betrieb nehmen
  • Störungen in der Produktion und Qualitätsmängel erkennen
  • deine Arbeit und deine Ergebnisse dokumentieren
  • Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und Umweltschutz als integrative Bestandteile aller Ausbildungsthemen

 

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Deine Perspektiven

Nach Deiner Ausbildung hast Du vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Technischer Fachwirt/-in
  • Industriemeister/-in Fachrichtung Metall
  • Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in

Finanzierung

Deine Ausbildung wird vergütet. Darüber hinaus haben bieten wir Dir eine besondere Unterstützung an: Solltest Du mehr als 100 Kilometer vom Ausbildungsgelände entfernt wohnen, erhältst Du bei einem Umzug für eine gewisse Zeit einen Mietzuschuss.