Mittwoch - 03.08.2016

Von der Kleinstadt zum Großkonzern

Bereits seit meiner frühen Kindheit in einem beschaulichen Dorf in Südhessen interessiere ich – Jari, 25 Jahre alt – mich für jegliche Art von Technik und Maschinen.

Daher stand für mich schnell fest, dass ich nach meinem Abitur einen ingenieurswissenschaftlichen Studiengang belegen würde. Nach einiger Zeit des Suchens stieß ich auf die kooperative Ingenieursausbildung – also ein duales Bachelorstudium – bei Covestro, die damals noch Bayer MaterialScience hießen.

Voller Begeisterung schickte ich sofort meine Bewerbung ab und erhielt bereits nach wenigen Tagen eine Rückmeldung mit einer Einladung zum Einstellungstest. Nach erfolgreichem Absolvieren von Einstellungstest und Bewerbungsgespräch erhielt ich auch schon eine Zusage und konnte 2011 mein Bachelorstudium im Fachbereich Maschinenbau starten.

Wie bunt ist das duale Studium bei Covestro?
Teil meines dualen Bachelorstudiums war die Ausbildung als Industriemechaniker, in der ich die Möglichkeit hatte, meine handwerklichen Fähigkeiten im Bereich der Metallverarbeitung intensiv aufzubauen und auszubauen. Ich lernte zum Beispiel das Bedienen von Dreh- und Fräsmaschinen, Feilen, Schweißen und auch hydraulische sowie elektrotechnische Grundlagen. Insbesondere die sogenannten Betriebsphasen machten mir großen Spaß, da ich hierbei in einem laufenden und produzierenden Bereich arbeiten durfte, in dem ich meine technische Faszination voll ausleben konnte.

Nach etwa zwei Jahren Handwerksarbeit konnte ich schließlich die Arbeit eines Ingenieurs kennenlernen - das Ziel, worauf ich die ganze Zeit hingearbeitet habe. Ich wurde sehr freundlich in unserem Ingenieursbüro empfangen und erhielt sofort zahlreiche Aufgaben und Projekte, die ich eigenverantwortlich bearbeiten durfte. Über dieses hohe Maß an Vertrauen freute ich mich sehr!

Nach meinem Abschluss der Ausbildung im Februar 2015 konnte ich weiterhin von der Kooperation mit Covestro profitieren. Denn ich durfte die Bachelorarbeit zu einem betriebsinternen Thema verfassen und konnte diese im Sommer 2015 erfolgreich abschließen.

Anschließend eröffnete sich mir die Möglichkeit, ein Masterstudium mit der Fachrichtung Product Engineering an der Universität Duisburg-Essen, in Zusammenarbeit mit Covestro, zu beginnen. Hierbei habe ich auch weiterhin die Chance, viele spannende Aufgaben und Projekte zu übernehmen und somit die Arbeit in einem weltweit agierenden Großkonzern intensiv kennenzulernen.

I am curious, courageous, colorful … Curious – Neugier wird bei Covestro GROß geschrieben. Das kann ich persönlich nicht nur für mich, sondern auch für die Kolleginnen und Kollegen in meinem Team unterschreiben. Als Mitarbeiter bei Covestro wird einem nicht nur viel Vertrauen entgegengebracht, man hat auch die Freiheit, neugierig, mutig und bunt zu sein. Denn als Maschinenbauer bei Covestro ist man tagtäglich auf der Suche nach neuen Lösungen – sei es zur Prozessoptimierung oder zur Umsetzung marktführender innovativer Projekte.

Courageous – Nicht nur im beruflichen Umfeld suche ich anspruchsvolle Herausforderungen, die Mut erfordern. In meiner Freizeit gehe ich gerne bergsteigen und versuche, meine körperlichen und mentalen Grenzen nicht nur zu erreichen, sondern zu übertreffen und mir immer wieder neue Ziele zu setzen.

Im Mai 2016 habe ich mich an einem alpinen Trekkingweg versucht. Mit insgesamt 180 Kilometern Länge und über 12.000 Höhenmetern führt dieser quer durch das korsische Hochgebirge. Nach der 14-tägigen (Tor-)tour über unzählige Bergkämme, Schneefelder, Auf- und Abstiege hatte ich es schließlich geschafft! Nun kann ich mich zu den wenigen Menschen zählen, die diese Herausforderung gemeistert haben. Solche Erlebnisse erfüllen mich mit Stolz!

Colorful - Der nächste wichtige Schritt, den ich vor Augen habe, ist mein Auslandsemester in Kuala Lumpur in Malaysia. Ich habe dort die Chance, ein anderes Leben kennenzulernen und diese Stadt nicht nur als Tourist zu bereisen. Für etwa sechs Monate werde ich an der Universiti Kebangsaan studieren, um auch meine fachlichen Kompetenzen weiter theoretisch auszubauen. Das Leben dort bietet eine Vielzahl an Facetten, mit vielen Kulturen, welche friedlich aufeinander treffen, eben einfach colorful. Ich hatte selbst noch nie die Möglichkeit, Südostasien kennenzulernen und freue mich nun riesig auf das Leben in einer multikulturellen asiatischen Metropole.

Es bleibt also weiterhin spannend, für mich und meinen Weg bei und mit Covestro! Denn seit meiner bisher fünfjährigen Zeit bei Covestro bin ich mehr als glücklich darüber, dass mir alle Chancen und Möglichkeiten eröffnet wurden, meiner Berufung nachzugehen und meine Begeisterung voll ausleben zu können.